Aufwachen II

Wie sehr bin ich dieses Kind – ohne dass mir das bewusst war. Wie deutlich ich das gerade fühlen kann. Ich habe mir wohl etwas vorgemacht. Die Arroganz besessen, zu glauben in meiner Mitte zu sein, offen für jeden Teil in mir. Aber nein – all die Empfindungen habe ich nicht zugelassen.

Wie abhängig und verletzlich, wie bedürftig, anhänglich, ängstlich und unsicher ich bin. Kreisen um die Sehnsucht nach geliebt werden, gefangen in dem Gefühl abgelehnt zu sein. Liebe, Anerkennung, Annahme erarbeiten zu müssen und trotz des stetigen Bemühens Gut-Mensch zu sein, erfolgreich zu sein, stark zu sein, positiv zu sein, immer misstrauisch bleiben, im Gefühl der Zurückweisung verhaftet. Dann das dringende Bedürfnis nach Unabhängigkeit. Ein innerer Aufschrei. Ein lautes NEIN!. Ein befreien wollen. Mich abweisend und distanziert, bockig und widerständig zu verhalten. Aus einer Überheblichkeit heraus andere zu verachten, Schwäche zu verachten, Abhängigkeit zu verachten. Mich selbst zu verachten. In diesen widerstreitenden Gefühlen gefangen, hin und her geworfen zwischen Opfer und Täter. Zu Sein und nicht sein zu wollen.

Heute habe ich ein „JA“ dazu gefunden. Zwar noch unsicher und immer wieder wegspringend, aber ein „Ja“. Verbunden mit einem inneren Bild und gleichzeitigem Gefühl, als Erwachsener mein kleines Selbst mit Mitgefühl und Offenheit in den Armen zu halten. Dankbar haben sich in dieses Bild die jeweiligen Empfindungen ausgebreitet, mich Kind sein lassen, voller Schmerz und Hilflosigkeit und verzweifeltem Hunger nach Angenommen sein. Es war sehr ergreifend.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..