Was verbindet uns?

Wieder hat sich mein abhängiger Teil von dir gelöst. Du bist austauschbar, du bist jeder, jeder der mir nahe kommt.

Wieder losgelöst aus allen Beziehungen. Was bleibt übrig? Ich. Alleine.

Alles kommt und geht, ist da und wird dir am Ende wieder genommen, so dass das Gefühl bleibt, in Wirklichkeit nie etwas gehabt zu haben. Alleinesein als Endzustand, als Wahrheit, als Wirklichkeit. Es war nie dein. Es war nie mein, zu keinem Zeitpunkt. Es war lediglich ein Gefühl – zwischen uns, ein sehr schönes Gefühl. Deshalb auf etwas zu schliessen ist die Illusion. So sieht sie aus, die Wahrheit. Erst muss ich getrennt sein, um wieder ganz zu werden.

Ein Kommentar zu “Was verbindet uns?

  1. fridakopp sagt:

    Gerade jetzt und in der näheren Zukunft ist durchaus eine ganz gute Zeit, um erstmal nach innen zu schauen. Wobei die äußere köperliche Aktivität sicher Hilfreich ist. Nicht nur, aber auch, weil sie hilft, aus dem Kopf rauszukommen.
    Ich habe gerade einen astrologischen Zeitqualität geschrieben (auch darüber, warum in der nächsten Zeit die innere Klarheit eher im Vordergrund steht).
    Falls dich das interessiert:
    http://pagewizz.com/das-grosse-wassertrigon/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..