Neulich in der Krise

Mal so am Rande. Internetcafes sind anstrengend. Es ist zwar effektiver, zeitsparender, da ich nur die wichtigsten Dinge im Netz erledige. Doch das Artikelschreiben fehlt mir und das in Ruhe Beiträge von anderen Lesen, auch. Dafür ist es öffentlich zu unruhig.

Eine kleine lustige Anekdote will ich trotzdem festhalten.

Gestern arbeite ich für mich, sehr emotionsgeladen eine alte Erinnerung auf. Ich kann gut für mich sorgen. Habe mich selbst im Griff und in der Verantwortung. Rufe aus dieser Situation heraus, weinend eine sehr enge Freundin an. Bevor ich dazu komme, ihr zu sagen warum ich anrufe, reagiert sie auf meine Verfassung sehr mitfühlend, dass sie gerade leider keine Zeit hätte, heute den ganzen Tag nicht und dass sie mich doch daran erinnern sollte, in solchen Situationen den Krisendienst anzurufen. Ich muss anfangen zu lachen, weil ich sie fragen wollte, ob sie Zeit hätte mir in Gedanken etwas Liebe zu schicken, zur Unterstützung. (Ich glaube daran, dass das Beten, das bewusste positive Denken heilende Energien über Entfernungen überträgt)

Ich lache auch heute, einen Tag später noch darüber, weil ich mir vorstelle, wie es wohl gewesen wäre, wenn ich den Krisendienst angerufen hätte und den völlig fremden Mitarbeiter am Telefon darum gebeten hätte, mir etwas Liebe zu schicken. 🙂

4 Kommentare zu “Neulich in der Krise

  1. Zarah sagt:

    Es gibt auch nen kosmischen Krisendienst, und der hat immer Zeit. Sende einen Notruf an deine Seele, deine Seelenfamilie und all deine Freunde in der geistigen Welt, daß du dringend etwas Liebe brauchst, weil du es grade nicht schaffst, dir selber welche zu geben. Dann laß los und öffne dich zum Empfangen. Die Antwort wird kommen. Vielleicht nicht unbedingt in der Form und aus der Richtung, woher du sie erwartest. Laß dich überraschen …

    Und ich schick dir auch noch was 😉 ❤

    • sophie0816 sagt:

      danke, danke! 🙂

      gute idee mit dem kosmischen krisendienst. auch wenn ich den realen menschen immer vorziehen werde, denke ich das nächste mal daran. an liebe kann man nie zu viel bekommen. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..