Haushalt

Ich habe doch tatsächlich gerade meine Mutter angerufen und sie um Hilfe in meiner Haushaltsführung gebeten.

Dieser Gedanke war vor einer Woche noch ein absolutes No-Go. Viel zu viel Mutter, viel zu viel Abhängigkeit von ihr, viel zu viel Nähe und Verwicklung von Zuständigkeiten und Privaträumen und sowieso und überhaupt sollte meine Familie aus solchen Dingen herausgehalten werden.

Das die Idee überhaupt im Raum steht, liegt daran, dass sie es mir vor einigen Monaten angeboten hat. Sie fühlt sich ganz langsam und zaghaft in meine Lebensumstände ein und hat dadurch auch mehr von meinen Kraftlostagen mitbekommen.

Da flirrt auch dieses Thema von Macht und Hilflosigkeit. Wer ist groß und wer ist klein? Wer ist in welcher Rolle? Wer darf sich um wen kümmern und erlangt damit auch einen Teil von Kontrolle über denjenigen?

Heute meine Mutter um Hilfe zu bitten, hat sich nicht schlimm angefühlt. Ich habe mich weder klein und hilflos gefühlt und habe mich nicht geschämt, um Hilfe zu bitten. Nur ein klein wenig Schuld flackert herum. In ihrer Schuld zu stehen, wenn sie das tut.

Ich vermute, dass meine Entspanntheit an der Ausgangssituation liegt. Ich bin mit meinem Haushalt gerade nicht panisch, fühle mich nicht überfordert, sondern habe ganz schlicht und einfach festgestellt, dass es nett wäre, etwas Unterstützung zu bekommen, weil die Kraftlosigkeit sich zieht und die Aufgaben sich häufen. Aber es könnte alles auch einfach noch länger herum stehen, ohne das etwas Schlimmes passieren würde, außer dass es mich nervt.

In vorangegangenen Phasen solcher Art, habe ich mit dem Liegenbleiben des Haushalts immer einen heftigen Kontrollverlust erlebt und bin sehr schnell in starke innere Bedrängnis gekommen, da jetzt und sofort Hilfe zu brauchen, weil sonst die Welt untergeht.

Aus diesen Gefühlen heraus, würde ich niemals meine Mutter um Hilfe bitten. Da gebe ich etwas an sie ab, was nicht mehr zu ihr gehört. Denn eigentlich ging es in diesen Zeiten dann immer eher um Beruhigung, fällt mir gerade auf. Das war dann das unsichtbare eigentliche Thema.

Ah ja, und nun muss ich gar nicht beruhigt werden, sondern es geht tatsächlich einfach nur um Entlastung ganz praktischer Art. Ansonsten kann ich erwachsen bleiben und komme damit auch nicht in einen Rollenkonflikt und halte dann auch meine Mutter beim herum werkeln aus. Schön! 🙂

4 Kommentare zu “Haushalt

  1. Luzia sagt:

    Gratuliere, dass Du Dich in dieser Art und Weise gut um Dich kümmerst. Und selbst wenn Du merkst, dass es doch nicht mit ihr geht, kannst Du ja wieder absagen. Es gibt keinen Vertrag, keinen Zwang ect. Es ist alles DEINE Entscheidung 😉
    Viele Grüße!

    • sophie0816 sagt:

      genau! 🙂
      war eine herausforderung und nicht ganz leicht. aber ich finde wir haben uns gut arrangiert und ich bin ihr echt dankbar und fühle mich hier wieder wohl. 🙂

  2. Stormwise sagt:

    Ich finde du hast dadurch noch etwas gutes getan – du hast auch deine Mutter geholfen. Sie hat jetzt die Möglichkeit ihre Tochter zu helfen und fühlt sich vielleicht mehr nutzvoll und wichtig in deinem Leben. Ich denke solche Situationen, wobei Menschen gegenseitig einander helfen können, sind extrem heilsam. Ich freue mich für euch – es staunt mich immer, wie solche kleine Aktionen (denn irgendjemand um Hilfe zu beten, egal wie doll wir das nicht machen möchten, ist am Ende nur eine Entscheidung und eine Frage) so viel Potenzial haben können 🙂

    • sophie0816 sagt:

      ja, das habe ich mir auch gedacht. es ist ihre art, wie sie mir zeigen kann, dass sie für mich da ist. sie konnte mir etwas geben, was ich lange zeit auch verwehrt habe. eine ganze weile konnte ich nichts mehr von ihr nehmen, wollte nichts mehr haben. wie näheren uns an, auf unsere ganz eigene weise. das ist wirklich schön!
      danke für deine gedanken!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..