Abgründe

Ich steige in die Abgründe meiner Gedanken (Mut gefasst, durch den Beitrag des Klopf-Kongress).

Ziemlich, ziemlich dunkel da. Seeehr, seeehr dunkel. Unbekanntes Terrain, doch ehrliche Worte aus meinem Mund.

Alles bisher weggedrängt, zurückgehalten, aus Angst. Deshalb die Leere, das Vakuum. Stillstand.

Nicht verschluckt worden. Bin noch da.

So sieht es aus in mir. So kann ich auch sein. So fühlen. So denken, vor allem.

Das scheint ein Weg zu sein, der gangbar ist.

Werbeanzeigen

3 Kommentare zu “Abgründe

  1. Sólveig sagt:

    Dieses dunkle Vakuum… damit muss ich mich auch mal befassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.