Kreativität, BEW und Langeweile

Das Buch „Der Weg des Künstlers“ (Julia Cameron) liegt jetzt vor mir. Gebraucht für 4,95 € ergattert. Aaach, schon wieder so ein Buch, so ein Thema was Ernsthaftigkeit verlangt. Ich glaub, ich sende das stetig ins Universum und wenns dann zu mir kommt, naja dann, dann, naja dann… genau das.

Zögern. Winden. Schaff ich nicht. Betrifft mich nicht. Bei mir wirds nicht klappen. Brauch ich gar nicht versuchen. Und will ich das überhaupt? Und ist es das wirklich? Und ist das jetzt wirklich wichtig? Und darf ich das wirklich wichtig machen? Und darf ich das jetzt echt mal so richtig ernst nehmen, was meine Seele will? Das geht doch nicht, das kann doch nicht sein, das darf doch nicht sein! Oh Gott! Nein, nein. Nur mal so ein wenig drin stöbern und dann weglegen.

Bin auf Seite 52 und die Werkzeuge sind schon vorgestellt. Und naja, ich lese noch weiter, denke ich und ich habe auch schon überlegt, wie ich die Aufgabe, jeden Morgen 3 Seiten über irgendetwas schreiben, in meinen Alltag integrieren kann, neben den anderen wichtigen Dinge, wie Klopfen und Gymnastik/Achtsamkeit, ohne Stress zu bekommen. Stress ist zu vermeiden, sonst wird das nichts.

Viele Erfahrungen der letzten Monate deuten darauf hin, dass genau so etwas ne super Sache für mich wäre. Ich schrieb im Januar darüber, dass ich in meinem Leben eine Kreativitätslücke empfinde. Mir fehlt Ausdrucksmöglichkeit. Ich bin sehr kopflastig und brauche dringend einen Ausgleich. Vielleicht nehmen dann auch meine Augenschmerzen und Kopfschmerzen ab.


Für das Betreute Einzelwohnen muss ich meine private Altersvorsorge auflösen und einsetzen. Das Amt hat meinen Antrag deshalb abgelehnt. Fand das ziemlich schnell okay. Ich investiere in mich, dass bin ich mir wert. Da so ne Hilfe ziemlich teuer ist und ich nun auch die Haushaltshilfe davon bezahlen muss, ist die Kohle eh in ca. 2-3 Monaten weg und ich kann wieder einen Antrag beim Amt stellen. Viel Papierkram, aber ich muss es nun nicht mehr alleine tun.

Den anfänglichen Wunsch auf Wechsel der Betreuung habe ich überstanden. Das waren noch mal eine ganze Woche Hochanspannung und sehr schwer auszuhaltende Gefühle. Ich bin stolz auf mich, ich bin nicht eingeknickt und bin bei meinem Gefühl geblieben, dass da was nicht passt. Jetzt passt es besser. Sie ist nicht wie Fr. S.. Aber Fr. S. gibt es glaube ich nur einmal auf der Welt. Da kommt nichts mehr ran. Das ist okay so. Ich fühle mich recht klar darin, was ich brauche und ich denke, darin finde ich gute Unterstützung.

Ich würde gerne die ganze Zeit so klar bleiben, aber es ist mit Verstrickungen, Verwirrungen, Verschmelzungen zu rechnen, wenn der Kontakt näher wird. Meine Muster. o.O


Was gibt es noch? Mir ist immer wieder langweilig. Es gibt keine Struktur durch Arbeit mehr. Es gibt lediglich meine tägliche Erinnerung an das Üben und Suchen von ausgerichtet-sein. Und das führt mich oft in die Aktionslosigkeit oder in einfache Tätigkeiten des Alltags (hab seit 3 Monaten geschafft wieder selbst zu saugen – juchuuu). Es wird dadurch ruhiger, aber auch irgendwie langweiliger. Ich sag ja, die Kreativität muss her. Das ist eine super Übung zum Ausrichten.

Die Auswirkung dieser häufigen Zentrierung, körperlich, geistig spüre ich ganz deutlich. Das ist ein heilsamer Weg und einer der auch besser mit wenig Ablenkung von außen umsetzbar ist. Ich tanze mit meinen Gedanken schnell woanders hin.

Aber es ist ein harter Weg. Ein Weg der es verlangt, ernst genommen zu werden, trotz Langeweile, Widerstand, Unmut, Jammern, schillernden Idee, die was anderes Wollen.

Ich bin gerade echt von mir beeindruckt. Ein bisschen. Ich würde sagen, ich bin gerade oft diszipliniert.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.