Botschaften der Geistigen Welt

Gibt gerade nicht viele Momente mich zu freuen und das Gute zu sehen und den Sinn in allem zu sehen.

Da kam mir Werbung von Robert Betz im Briefkasten ganz gelegen, um mich an die monatliche Botschaft der Geistigen Welt zu erinnern. Ich kann nicht mit allem etwas anfangen, aber ein paar lindernde, stimmige, aufbauende, mutmachende Informationen und Bilder waren dabei.

Es geht u.a. um den Sinn und das Ausleben von Trauer.

Ein Auszug:

Und es darf diese Morgen geben, an denen ihr denkt: „Jetzt bleibe ich einfach im Bett. Jetzt wühle ich mich ein in meinen Schmerz. Wie konnte es sein, dass dieses vorbei ist? Warum ist dieser Mensch nicht mehr bei mir? Warum bin ich nicht mehr da? Warum habe ich dieses Geld verloren? Warum tut das hier so weh?“ Und diese dürfen sein.

Falls es wen interessiert, die Botschaft für November 2016, gesprochen aus dem Emanuel-Strahl, übermittelt durch Andrea Schirnack.

 

 

Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu “Botschaften der Geistigen Welt

  1. […] (hinein spüren, da sein lassen, annehmen… denke an die Erwähnung des „entleerten“ Novembers, aus der Geistigen Botschaft) […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.