Was soll man da machen…

Ich rufe heute meinen Opa an, weil mir danach ist, mich wieder mal zu melden.

Er hält mir zum x-ten Mal vor, warum ich mich nicht auf Anrufe von ihm melde. Er ruft zu allen Feiertagen an und spricht mir meist auf Band.

Ich erkläre zum wiederholten Male, dass ich ihn anrufen möchte, wenn ich es will und nicht weil ein Feiertag es vorgibt.

Er erzählt mir von seinem Ärger, dass ihn kaum einer aus der Familie anruft. Ich weiß um seine Traurigkeit und seine Einsamkeit.

Ihm ist es egal, ob ich nur aus Pflicht zurückrufe. Dann wäre er einfach auf dem aktuellsten Stand, sagt er.

Mir zieht sich alles zusammen, wenn ich daran denke, seinem Wunsch nachzukommen. Als wäre ich für seine Gefühle verantwortlich. 

Unsere Beziehung war nie näher und häufiger. Wir haben auch nicht unbedingt einen guten Draht zueinander. Eigentlich kennen wir uns nicht besonders gut.

Andererseits habe ich Mitgefühl für seinen Wunsch nach Nähe zur Familie.

Hach ja…

Die Frage wäre, möchte ich mehr Kontakt? 

Werbeanzeigen

3 Kommentare zu “Was soll man da machen…

  1. waehlefreude sagt:

    Hallo.

    Das ist eine Frage, die nicht leicht zu beantworten ist; aber Du bist doch Frau, also multitaskingfähig; kannst Du nicht nebenbei etwas erledigen, was ihm nicht auffällt und auch getan werden möchte?

    Als ich noch verheiratet war, rief meine Schwiegermutter sehr oft an, um es vorsichtig auszudrücken.

    Einmal gab es allerdings ein Problem, weil wir lachen mußten und das sehr diplomatisch zu erklären hatten. 😉

    Liebe Grüße,
    Frank

  2. Die Frage hast du doch schon beantwortet. Du schreibst ganz klar, dass du das von dir aus nicht willst. Vielleicht wäre die Frage eher, warum du Schuld und Pflichtgefühle annimmst, weil ein alter Mann Probleme mit seiner Familie hat, die sich nicht meldet. Das ist nicht deine Verantwortung, was andere machen und das kommt ja sicher auch nicht einfach so. Da wird er schon seinen Anteil dran haben… Für Nähe ist er selber verantwortlich. Es gäbe auch für ihn die Möglichkeit sich alternativ Freunde zu suchen. Er hat keinen Anspruch auf dich, nur weil du seine Enkelin bist. Wenn du nicht willst, willst du nicht. Deine Grenze, ist deine Grenze.

    • sophie0816 sagt:

      Wie wunderbar!!! Du formulierst meine Gedanken, nur das mir bisher deine ausgedrückte Kraft darin fehlt. 🙂 Danke!

      Mit den Schuldgefühlen habe ich schon gearbeitet. Da bleibt noch mein Herz. Meine Verbindung zu ihm hat sich die letzten Jahre entwickelt und er ist nicht passiv, ruft mich immer wieder an, versucht den Kontakt zu halten.
      Ich werde mich offen halten für Entwicklung und nachspüren, wie es mir mit seinem nächsten Anruf geht.
      Ich werde nicht aus Pflicht und Schuld handeln. Das kann ich gar nicht mehr. Es fühlt sich zu unangenehm an.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.