durch die Angst

Weil es so gut in meine Zeit passt und mich der letzte Satz besonders berührt.

LinguFaktur

Das, was nach der Angst kommt, ist Liebe.

Eine tiefe Ruhe, die dich umarmt.

Mag sein, da ist auch Leere. Mag sein, da ist ein Teilzeitsterben.

Aber wenn die Angst vorbei ist, bist du herzverbunden.

Wenn du gesprungen bist, durch die Vision einer grauenhaften Höhe, hinein in eine unvorstellbare, tragende Leichtigkeit…

Wenn du zwischen verkrampften Lippen ein „Ja“ herausgepresst hast, das schweißnass über dein Kinn perlt und schließlich Zukunft macht…

Wenn ein „Nein“ aus deinem schmerzerfüllten Bauch den Hals hinaufrollt und endlich das eiskalte Schweigen schonungslos zerschmettert…

Wenn du losgegangen bist, über wacklige Stege, matschige Pfade, bröckelige Stufen und die erwachten Beine tragen, weil der Weg und die Zeit richtig sind…

Wenn du in einer lebensnotwendigen Vollbremsung stehengeblieben bist, bevor dich der Lauf der Dinge vor die Wand brettern konnte…

Wenn du die pochenden, blindgeschlossenen Augen einem „Jetzt“ geöffnet hast, das du zuvor nur ahntest und erfühltest, nun aber erkennen…

Ursprünglichen Post anzeigen 102 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s