Jetzt ist alles richtig

Ich möchte da auch sein dürfen wo ich gerade bin, auch mit den Dingen die noch reifen, noch nicht entwickelt sind.

Ich möchte nicht, dass Entwicklung zu einem Wettkampf wird.

Ich möchte mich nicht entwickeln müssen, weil andere Entwicklungspotenzial sehen.

Mir reicht mein eigenes Inneres JA zu dem was ist, dem Folgen von Anziehung und Ablehnung und dem Beobachten wie Bewusstsein und Entwicklung geschieht.

Wie einer Pflanze beim Wachsen zuzusehen.

Meiner Pflanze. Deiner Pflanze.

11 Kommentare zu “Jetzt ist alles richtig

  1. oh ja, schön formuliert: „Ich möchte mich nicht entwickeln müssen, weil andere Entwicklungspotenziel sehen.“ Mir hilft ab und an der Spruch: Ich muss nicht alles tun, was ich kann.

  2. Oje, ist immer schlecht spätere Beiträge zuerst zu lesen/hören. …..
    Mein Kommentar von zuvor soll jetzt nicht meinen, tu wa ich schrieb. …. Ich bin völlig deiner Meinung, bloß ist so schwierig, diesem Drängen anderer zu widerstehen. Vielleicht bin ich ja auch eitel? Also sicher bin ich das. Und ich könnte immer gerne viel mehr.
    Herzliche Grüße
    „Benita“

    • sophie0816 sagt:

      ist alles okay für mich liebe benita. ich habe da gar keinen zusammanhang zwischen deinem einen kommentar und anderen beitrag gezogen.

      ich habe hier ganz spezielle erlebte situationen im kopf gehabt. dabei aber keine kommentare anderer blogger. 🙂

      ich denke, umso mehr wir unsere eigene innere stimme/stimmen hören (bauchgefühl/Intuition) und sie vom anderen/außen unterscheiden können, um so leichter wird es, auf dem eigenen weg zu bleiben oder auf ihn zurückzukehren.

      ich werde auch noch schnell verunsichert, von dem meinungen anderer menschen.

      das darf so sein. 🙂 ❤

    • P.S.: da ist halt das Talent und die fehlende Kraft auf der anderen Seite. Die Anstrengung, die es braucht um das zu leisten, das ich tue sehen die Leute halt nicht.
      ….. Scheinbar kostet viele Leute ähnliches viel weniger Kraft. (Einen Beitrag am Blog schreiben ist meist eine Anstrengung für zwei drei Tage für mich. Leider)

      • sophie0816 sagt:

        das kann ich sehr gut nachvollziehen, liebe benita.
        wir brauchen mehr kraft, als manch anderer für alltägliche dinge. nicht so leicht, sich damit gegenüber den anderen wertzuschätzen.

        hilfreich kann es sein, mit sich selbst damit in frieden zu kommen, dass es ist wie es ist. ❤
        oder den unfrieden damit zu beobachten und ebenso zu lieben. 😀 ❤

        wow… ich hab heute weisheit gefressen *lach* 😉

      • ….. Eine hohe Kunst, den Unfrieden lieben. ….. Übrigens Albert Einstein soll 12 Stunden Schlaf täglich gebraucht haben um seine Genialität zum Ausdruck bringen zu können.
        Vielleicht ist es diese Oberflächlichkeit unserer Gesellschaft, die Kraft kostet sich entgegen zu stellen. Wer besonderes leistet benötigt auch andere Ressourcen als ein Leben an der Oberfläche, in Gedankenlosigkeit! Ich hoffe, das klingt jetzt nicht zu überheblich und es kommt ‚rüber was ich meine. Unsere Gesellschaft ist eine Gesellschaft der Ablenkung und und nicht des Tiefgangs. Schnell und oberflächlich wird geschätzt und auch Selbstausbeutung.

        Ist anstrengend dagegen zu stehen. Aber lohnend. ☺️

      • sophie0816 sagt:

        ich vermute, dass dieses ‚dagegen stehen‘ die meiste kraft raub.
        ist es vielleicht möglich ‚daneben‘ zu stehen und jeden an seiner stelle zu akzeptieren, die oberfläche genauso wie die tiefe?
        dann könnte die energie nur für das eigene genutzt werden, dass eigene stärken.

        aber vielleicht meinst du die schnittstellen, die ganz konkreten, wo dir etwas abverlangt wird, dass du nicht geben kannst?
        das kostet kraft, ja.

        das mit einstein ist gut zu wissen. 🙂

        das leben steht hinter uns, so oder so. ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.