Was die Ablehnung der Erwerbsminderungsrente mit mir macht

Unzensierter Scheiß 😀

Das macht so ein Leiden und kotzt mich so an. So eine verdammte Scheiße. Ich kann nicht mehr. Ich kann mich nicht mehr damit auseinandersetzen. Mir fehlt der Halt, mir fehlt das Rückgrat, mir fehlt das Recht zu fühlen, dass ich es wert bin, mich erholen und ausruhen zu dürfen. Es ist nie genug. Ich gebe nie genug. Ich muss noch mehr geben, noch mehr leisten. Immer mehr. Immer mehr. Weil andere das wollen. Weil es gefordert wird, muss ich es tun. Darf ich nicht für mich sorgen. Bin ich es nicht wert, auf mich zu hören. Das ist alles nichts wert. Ich bin ein Dreck wert.

Und jetzt werde ich all meine Kraft zusammen nehmen und mich zum Gegenteiligen überwinden und mein Recht einfordern, mich selbst vertreten und für mich sorgen, weil ich es mir wert bin!!!

 

Advertisements

5 Kommentare zu “Was die Ablehnung der Erwerbsminderungsrente mit mir macht

  1. Liebe Sophie,
    Ich schicke dir ganz viel Kraft! 💖🍀🍀🍀🌼
    Alles Liebe
    „Benita“

  2. Sollst du arbeiten? Wünsche dir viel Kraft für deinen Weg

    • sophie0816 sagt:

      Danke für die Wünsche liebe Birke!

      Naja, sie haben mir zumindest attestiert, dass ich quantitativ mind. 6 h täglich leistungsfähig bin.
      Das heißt jetzt noch nicht, dass ich arbeiten gehen soll, aber zumindest beim Jobcenter angebunden bleibe, die meine Arbeitsfähigkeit alle halbe Jahre prüfen, was sehr anstrengend ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.